Reinhard Scheunemann


Reinhard Scheunemann wurde in Berlin Prenzlauer Berg geboren, wo er auch die Schule besuchte und bis zur Übersiedlung nach Westberlin lebte. Nach seinem Abschluss als Industriekaufmann ging er auf die Staatliche Schauspielschule Rostock, welche er mit der Bühnenreife beendete. Danach folgten feste Engagements am Staatstheater Schwerin, dem Stadttheater Brandenburg und dem Landestheater Dessau. Zu dieser Zeit war er schon im Bereich Hörspiel und Fernsehproduktion tätig, zwischenzeitlich arbeitete er als Clown am Staatszirkus der DDR. 1988 siedelte er nach Westberlin über, wo er als freiberuflicher Schauspieler lebt und arbeitet. Heute arbeitet Reinhard Scheunemann noch immer für Film- und Fernsehproduktionen. So spielte er u.a. in den Serien und Filmen „Die Unberührbare“, „Herzentöter“, „Der Vulkan“, „Der Raketenmann“, „In aller Freundschaft“, „Wege zum Glück“ „Ein starkes Team“ und in einigen „Tatort“- und „Polizeiruf 110“-Episoden. Hauptsächlich ist Scheunemann jedoch als Synchronschauspieler tätig. Neben Lesungen, Hörbuch und Hörspiel hat Scheunemann, an der Vaganten-Bühne Berlin eine feste Lesereihe „Streifzüge durch das literarische Berlin“. In Brandenburg an der Havel ist er alljährlich an den Leseveranstaltungen „In den Gärten gelesen“, sowie Lesungen im St. Pauli Kloster beteiligt.

Reinhard Scheunemann ist zu hören in .....

Produkt Gruselkabinett Folge 105: Benjamin Lebert – Mitternachtsweg
Produkt Gruselkabinett Folge 106: M. R. James – Das Traktat Middoth