Claus Thull-Emden


Claus Thull-Emden wurde am renommierten Schauspielstudio Gmelin in München zum Schauspieler ausgebildet. Seine erste Theaterrolle war der ‚Karl Moor’ in Friedrich Schillers „Die Räuber“, bei den Weilheimer-Theaterfestspielen, unter der Regie von Yvonne Brosch. Ab 2002 war er meist auf Boulevardbühnen in Köln, Düsseldorf, Duisburg, München und auf mehreren Tourneen zu sehen. Oftmals unter der Regie René Heinersdorffs. So zum Beispiel in „Willkommen im Club“, „Der Milchritter“, „Wenn es Herbst wird“, „Geliebter Feigling“ und zuletzt 2013 in „Omma-Superstar“ auf der Bühne des Bonner Contra-Kreis-Theaters und des Theater an der Kö, Düsseldorf. 2008 machte Claus Thull-Emden seine erste Regieassistenz für die Inszenierung des Musicals „Gigi“ unter der Regie Herbert Böttichers. Seit 2007 steht er als jüngster Fernsehbutler Deutschlands in der Vorabendserie „Verbotene Liebe“ in der Rolle des ‚Justus’ vor der Kamera.

Claus Thull-Emden ist zu hören in .....

Produkt Gruselkabinett Folge 79: Theodor Hildebrand – Lodoiska
Produkt Gruselkabinett Folge 84: Die Katze und der Kanarienvogel (Teil 1 von 2)
Produkt Gruselkabinett Folge 85: Die Katze und der Kanarienvogel (Teil 2 von 2)
Produkt Gruselkabinett Folge 97: Abraham Merritt – Madame Mandilips Puppen (Teil 2 von 2)
Produkt Gruselkabinett Folge 98: Theodor Storm – Der Schimmelreiter
Produkt Gruselkabinett Folge 108: Arthur Conan Doyle – Der Kapitän der Polestar
Produkt Gruselkabinett Folge 110: Abraham Merritt – Der Drachenspiegel
Produkt Gruselkabinett Folge 120: H.G. Wells – Der Unsichtbare (Teil 1 von 2)
Produkt Gruselkabinett Folge 122: H.G. Wells – Die Insel des Dr. Moreau
Produkt Gruselkabinett Folge 123: H.G. Wells – Die Zeitmaschine
Produkt Gruselkabinett Folge 141: Julian Osgood Field – Der Judas-Kuss
Produkt Gruselkabinett Folge 142: Rudyard Kipling – Das Zeichen der Bestie
Produkt Gruselkabinett Folge 143: Grant Allen – Der Wolverden-Turm
Produkt Sherlock Holmes Folge 23: Silberblesse
Produkt Sherlock Holmes Folge 29: Die Junker von Reigate