Beatrice Richter


• Zum Gespräch mit Beatrice Richter.

Beatrice Richter zählt, obwohl sie auch sehr häufig auf der Bühne steht, zu den wohl bekanntesten TV-Schauspielern Deutschlands. Comedy-Formate wie „Rudis Tagesshow“, „Scheibenwischer“ und vor allem „Sketchup“ mit Dieter Krebs machten sie Anfang der 1980er schnell bekannt. Für ihre Beteiligung an „Rudis Tagesshow“ und „Solo für Spaßvögel“ erhielt sie jeweils die goldene Kamera.

Ausgebildet wurde Beatrice Richter an der renommierten Otto-Falckenberg-Schule in München. Eine Jazz-Gesangs-Ausbildung erweiterte sie durch eine Jazz-Tanzausbildung in New York bei Frank Hatchett.

Auf dem Bildschirm war sie seit 1973 u.a. präsent in „Das Traumschiff“, „Derrick“, „Meister Eder und sein Pumuckl“ (als Vertretungs-Putzfrau), „Die schöne Wilhelmine“, „Die Schwarzwaldklinik“, „Der Landarzt“, „Schwarz-Rot-Gold“, „Der Alte“, „Juhnke & Co.“, „Salto Postale“, „Ein Heim für Tiere“, „SOKO Leipzig“, „Siska“, „In aller Freundschaft“, „SOKO 5113“, „Da kommt Kalle“, „Großstadtrevier“ und „München 7“.

Auf der Bühne sah man Beatrice Richter in den letzten Jahren u.a. in „Der Kurschattenmann“ mit Ingrid Steeger, „Der dressierte Mann“ in „Winnetou und Old Firehand“ bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg, in „Die bessere Hälfte“, im „Jedermann“ als ‚Geselle’, ‚Teufel’ und ‚Mammon’, in „Momo“ als ‚Grauer Herr’ und mit ihren Solo-Programmen „Ich glaub’, ich bin nicht ganz normal“, „Quo Vadis“ und „Don-Giovanni-Bad-Boy“. Beatrice Richter gibt bei Titania Medien ihr kommerzielles Hörspiel-Debüt!

Beatrice Richter ist zu hören in .....

Produkt Gruselkabinett Folge 74: Edith Nesbit – Die Macht der Dunkelheit
Produkt Gruselkabinett Folge 76: Bram Stoker – Das Teufelsloch