Frank-Otto Schenk


Frank-Otto Schenk absolvierte seine Ausbildung an der Schauspielschule „Ernst Busch“ in Berlin. Er war im Anschluss am Volkstheater Rostock, dem Theater im Palast (Berlin), dem Intimen Theater und dem Theater am Marlene-Dietrich-Platz in Berlin engagiert. Regelmäßig ist er im TV zu sehen. So spielte er Episodenhauptrollen u.a. in „Unser Charly“, „In aller Freundschaft“, „Neues vom Bülowbogen“, „Höllische Nachbarn“, „HeliCops“, „Balko“, „Schloss Einstein“, „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, „Ein Leben für die Liebe“, „Baader Meinhof Komplex“ (Kino, Regie: Uli Edel), „Weißensee“ und „SOKO Leipzig“.
Als Synchronschauspieler leiht Frank-Otto Schenk einer sehr großen Zahl internationaler Kollegen seine Stimme. Hier nur eine kleine Auswahl: Christopher Walken, Stephen Fry, Jon Lovitz, Steve Martin, John Heard, Kelsey Grammer (als ‚Dr. Frasier Crane’) in „Frasier“, Robert Beltran (als ‚Chakotay’) in „Star Trek – Raumschiff Voyager“, Eugene Levy und Kevin Dunn.

Frank-Otto Schenk ist zu hören in .....

Produkt Gruselkabinett Folge 67: H.P. Lovecraft – Der Schatten über Innsmouth (Teil 2 von 2)
Produkt Gruselkabinett Folge 71: M.R. James – Der Eschenbaum
Produkt Gruselkabinett Folge 91: James Matthew Barrie – Mary Rose
Produkt Gruselkabinett Folge 94: Charles Rabou (ins Deutsche übertragen von Ignaz Franz Castelli) – Tobias Guarnerius
Produkt Sherlock Holmes Folge 15: Das Rätsel von Boscombe Valley